Unser Behandlungskonzept in der neurologischen Rehabilitation Phase B

Für neurologische Patienten mit höherer Pflegebedürftigkeit, Lähmungen und Gangstörungen, Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen (auch schwerste Schluckstörungen mit der Notwendigkeit von Trachealkanülen- und/oder enteraler Sondenernährung) sowie Orientierungsstörungen stehen in unserer Phase-B-Station 14 Betten zur Verfügung.

Die Station verfügt über einen Überwachungsbereich mit entsprechendem Monitoring von Vitalparametern wie Sauerstoffversorgung, Blutdruck, Herzfrequenz etc. Frühreha-Patienten müssen definitionsgemäß akut-stationär behandlungsbedürftig sein (sogenannte ASB-Kriterien müssen erfüllt sein).

Schwerpunkte/Spezialisierungen in der neurologischen Rehabilitation Phase B

Die m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn bietet in ihrer Fachabteilung für Neurologie stationäre Behandlung nach/bei:

 

  • Schlaganfällen, Hirnischämien, Hirnblutungen, Subarachnoidalblutungen
  • extra- und intracraniellen Gefäßeingriffen am Gehirn
  • Schädel-Hirn- und Rückenmarksverletzungen
  • Operation an Gehirn, Rückenmark, peripheren Nerven
  • Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen
  • (Heredo-)Ataxien
  • neuromuskulären Erkrankungen
  • Parkinson-Syndromen
  • Multipler Sklerose
  • amyotrophischer Lateralsklerose (ALS) und anderen neurodegenerativen Erkrankungen
  • Guillain-Barré-Syndrom, CIDP, CIP/CIM, Polyneuropathien
  • Myopathien
  • entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems

Ihr Ansprechpartner

  • img
  • img
  • img
icon