Aktuelle Corona-Informationen

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Corona-Pandemie stellt uns vor noch nie dagewesene Herausforderungen und verändert unser Leben dramatisch. Unsere Vorstellung von Normalität, von öffentlichem Leben, von sozialen Miteinander - all das wird auf die Probe gestellt. Wir tun alles, um die Sicherheit unserer Patienten und Mitarbeiter zu gewährleisten und eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen bzw. zu verhindern.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Situation gilt in der m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn ab dem 06.11.2021 ein Besuchsverbot. 

Zudem besteht für alle Patient:innen, Mitarbeitenden und Besucher:innen (Ausnahmeregelung Phase B / Frührehabilitation) eine FFP2-Maskenpflicht!

Für Patienten der Neurologie Phase B/ Frührehabilitation sind Ausnahmen möglich. Weitere Informationen entehmen Sie bitte unten stehendem Reiter "Besuchsregelung Phase B / Frührehabilitation".

Bezüglich dringender Versorgung Ihrer Angehörigen wenden Sie sich bitte an die Einlasskontrolle unter 08046 18-3164.

Gemeinsam schaffen wir den Weg aus dieser Krise.

Bleiben Sie gesund!

Die Klinikleitung der m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn

  • Wir sind weiter für Sie da!
  • Sicherheitskonzept
  • Besuchsregelung Neurologie Phase B / Frührehabilitation
  • Anreiseinformationen
  • Besucherregelung Weihnachten Neurologische Frührehabilitation Station 12
  • Besucherregelung Weihnachten allgemein

Denn die m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn hat einen gesetzlichen Versorgungsauftrag – unser oberstes Ziel ist es, durch qualitativ hochwertige Medizin, Therapie und Pflege die Gesundheit unserer Patienten zu verbessern. Wir wollen Sie auf dem Weg zurück in ein aktives Leben mit größtmöglicher Lebensqualität begleiten – auch in dieser schweren Zeit.

Viele Menschen haben Sorge, sich mit dem SARS-CoV-2 anzustecken. Unsere Patienten können sich auch während der Pandemie sicher und gut versorgt fühlen.

Mit unserem umfassenden Corona-Sicherheitskonzept ermöglichen wir größtmöglichen Infektionsschutz und können zugleich die Behandlungs- bzw. Rehabilitationsmaßnahmen erfolgreich durchführen – wir arbeiten in allen unseren medizinischen Schwerpunkten uneingeschränkt weiter.

Unser Sicherheitskonzept im Überblick:

  • Neu aufzunehmende Patienten werden nach den Empfehlungen des Robert Koch-Institutes gescreent und mittels Schnelltest getestet. Es erfolgt ein engmaschiges klinisches Monitoring der Patienten und Testung auf das SARS-CoV-2 mittels PCR mit Befund innerhalb eines Tages. Bei Verdachtsfällen erfolgt die sofortige Isolation bzw. Verlegung in ein COVID-Krankenhaus.
  • Es gelten strikte Besuchsbeschränkungen bzw. Besuchsverbote. 
  • In unserer Klinik gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.  Die Patienten erhalten bei der Klinikaufnahme kostenlos FFP2-Masken und werden angehalten, diese anstelle eines Mund-Nasen-Schutzes zu tragen.
  • Wichtige Verhaltensregeln zum Schutz aller (wie die AHA-L-Vorgaben) werden konsequent umgesetzt.
  • Patienten erhalten (beginnend beim Aufnahmegespräch) intensive Hygieneschulungen.
  • Schulungen, Therapien, Gruppentherapien etc. sind an die Besonderheiten der Pandemie angepasst.
  • Bei einem signifikanten Anteil der Mitarbeiter mit Patientenkontakt konnte bereits eine Impfung gegen SARS-CoV-2 durchgeführt werden.
  • Mitarbeiter mit Patientenkontakt werden regelmäßig auf SARS-CoV-2 getestet (Schnelltest oder PCR) und tragen eine FFP2-Maske.
  • Die Mitarbeiter sind angehalten, bei den geringsten Symptomen nicht zur Arbeit zu gehen und sich umgehend auf SARS-CoV-2 testen zu lassen.
  • Die Mitarbeiter und Patienten werden u. a. mittels Newsletter und Aushängen regelmäßig über die aktuelle Lage und die Entwicklungen zur Pandemie informiert.

Diese Sicherheitsmaßnahmen werden fortlaufend an die aktuellen Erfordernisse und Erkenntnisse angepasst.

In der m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn gilt ab dem 06.11.2021 ein grundsätzliches Besuchsverbot.

Da unsere Patientinnen und Patienten in der Neurologie Phase B meist mehrere Wochen in unserem Haus verbringen und aufgrund der Pflegebedürftigkeit die sozialen Kontakte nicht ausreichend pflegen können, haben wir für diese Patienten eine Ausnahmeregelung vorgesehen:

  • pflegebedürftige Patientinnen und Patienten dürfen max. 2 mal pro Kalender-Woche für jeweils maximal 60 Minuten besucht werden (von je einer Person)
  • der Besuch muss mindestens 48 Stunden vorher über Tel. 08046 18-3164 angemeldet werden
  • für den gesamten Aufenthalt in der Fachklinik ist das durchgängige Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend
  • bitte beachten Sie, dass diese Terminvereinbarungen nur von Montag bis Donnerstag von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr (werktags) erfolgen kann
  • mögliche Zeitfenster für die Besuche sind:
    • Dienstag                 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
    • Mittwoch                13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
    • Freitag                     13.00 Uhr bis 15.30 Uhr
  • Besucher werden ausnahmslos nach der 2G plus-Regel zugelassen, d. h. nachweislichvollständig geimpft oder genesenund zusätzlicher Vorlage eines offiziellen negativen Coronatestergebnisses (entweder Schnelltest nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden)
  • während einem Patienten-Aufenthalt darf es maximal 3 festgelegte Besucher geben, die sich abwechseln können
  • Aufgrund der Entwicklun der Pandemie müssen wir uns auch die kurzfristige Absage von Besuchterminen in Einzelfällen vorbehalten. Um unnötige Fahrten zu vermeiden empfehlen wir die kurzfristige Rücksprache über den Fortbestand der Besuchsmöglichkeit vor Antritt des Besuchs. Alle getroffenen Maßnahmen dienen gleichermaßen dem Schutz der Patientinnen und Patienten und Ihren Angehörigen.

Bitte beachten Sie, dass alle Hygienemaßnahmen, die in unserem Haus gelten, zwingend eingehalten werden müssen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Hotline: 08046 18-3164

Aufgrund der aktuellen Lage zum Corona-Virus (Covid-19) bitten wir ALLE um Unterstützung.

Bitte stellen Sie sich (vor Anreise in unsere Klinik) folgende Fragen:

1. Haben Sie aktuell Symptome einer akuten Erkältung (Fieber, neu aufgetretener Husten, allgemeines Krankheitsgefühl, Gliederschmerzen)?
2. Hatten Sie Kontakt zu Personen, die an einer Corona-Virus-Infektion erkrankt sind?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten, rufen Sie uns bitte vor Ihrer Anreise unter 08046 18-1818 an.

Außerdem bitten wir Sie, folgende Hygienemaßnahmen einzuhalten: https://bit.ly/31Djmm2

Schützen Sie sich und andere! Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wichtige Links:

Auf der Seite des Robert-Koch-Instituts erhalten Sie weitere wichtige Informationen über das Corona-Virus: https://bit.ly/2QiwYwm

Wichtige Schutzmaßnahmen: https://www.infektionsschutz.de/

Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Angehörige, 

in der m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn gilt ab dem 06.11.2021 ein grundsätzliches Besuchsverbot, Ausnahmen waren in der Phase der neurologischen Frührehabilitation bis dato unter bestimmten Voraussetzungen möglich. 

Unsere Patientinnen und Patienten stellen bezüglich der Gefahr einer COVID-19-Erkrankung eine besonders empfindliche Personengruppe dar, die einen hohen Schutz benötigt. Das Infektionsschutzgesetz gebietet, dass auch an Weihnachten mit Besuchen äußerst sensibel und zurückhaltend und mit maximaler Sicherheit umgegangen werden muss, da jeder Kontakt eine mögliche Gefahr einer Ansteckung begründet.
Besuche in der Fachklinik Bad Heilbrunn auf der Frührehabilitationsstation sind am 25.12 und 26.12 sowie am 01.01.2022 unter strenger Einhaltung unverzichtbarer Vorgaben möglich. Unsere Besucherregelung treffen wir nach menschlicher und medizinischer Interessenabwägung mit Bewertung der Bedürfnisse unserer Patientinnen und Patienten sowie deren Angehöriger. 

Unter den nachstehenden Voraussetzungen sind Besuche Ihrer Angehörigen in der Fachklinik Bad Heilbrunn am 25.12., am 26.12.2021 und am 01.01.2022 möglich:

  • Besucherinnen und Besucher werden auf Station nach der erweiterten "2G+-Regel" zugelassen, d. h. Besucher müssen neben einer vollständigen Impfung eine Booster-Impfung vorweisen, die mehr als 1 Woche zurück liegt oder eine Booster-Impfung nachweisen nach Erkrankung, die mehr als 1 Woche zurück liegt, zusätzlich muss ein offizieller negativer Corona-Test vorliegen, ein Schnelltest nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden. Selbsttestungen können nicht akzeptiert werden, ein Schnelltest innerhalb der Klinik vor Antritt des Besuches kann nicht angeboten werden. 
  • Unter diesen strengen Bedingungen sind auch Besuche in den Patientenzimmern in den vereinbarten Zeitfenstern nach Rücksprache und individueller Risikobewertung möglich
  • Maximal einem Besucher kann der Zutritt für die Dauer von maximal einer Stunde innerhalb des vereinbarten Besuchsfensters gestattet werden. Während des Besuches sind vom Besucher als auch von Patien:innen durchgehend FFP2-Masken zu tragen
  • Besuchsfenster sind ausschließlich die Zeiträume:
    • 25.12.2021 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
    • 26.12.2021 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
    • 01.01.2022 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Besuche sind ausschließlich nach telefonischer Voranmeldung (Tel: 08046 18-3164) möglich, die Möglichkeit der Besuche bei unseren Patientinnen und Patienten richtet sich auch nach deren Impfstatus, generell können Patient:innen mit Booster-Impfung nach 2-fach-Impfung oder durchgestandener Erkrankung besucht werden. 
  • Der Zutritt kann Besuchern aus einem Hochrisikogebiet grundsätzlich nicht gestattet werden. 
  • Der Zugang zur Klinik ist nur für zuvor angemeldete Personen gestattet, Besucher erhalten während des Besuchszeitraums ein Armband, das zu Besuchsende wieder abgegeben werden muss. 
  • Die Entwicklung der Pandemie zwingt uns, im Einzelfall auch kurzfristige Absagen von vereinbarten Besuchsterminen vorzunehmen, bitte haben Sie dafür Verständnis. Letztlich dienen alle Maßnahmen dem Schutz Ihrer Angehörigen und Ihnen. 
  • Bitte beachten Sie, dass alle Hygienemaßnahmen, die in unserem Haus gelten, eingehalten werden müssen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Tel: 08046 18-3164 zur Verfügung.

Ihre Klinikleitung

Liebe Besucherinnen und Besucher, 

in der m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn muss ab dem 06.11.2021 ein grundsätzliches Besuchsverbot gelten.

Unsere Patientinnen und Patienten stellen bezüglich der Gefahr einer COVID-19-Erkrankung eine besonders empfindliche Personengruppe dar, die einen entsprechenden Schutz benötigt. Aus Gründen des Infektionsschutzgesetzes muss auch an Weihnachten mit Besuchen äßerst sensibel umgegangen werden, da jeder Kontakt die mögliche Gefahr einer Ansteckung begründet. 
Besuche in der Fachklinik Bad Heilbrunn sind an den Weihnachtsfeiertagen und Neujahr unter der Einhaltung besonderer unverzichtbarer Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes eingeschränkt möglich, um den besonderen Bedürfnissen unserer Klientinnen und Klienten an Weihnachten Folge zu tragen. Wir treffen bei der Besucherregelung menschlich und medizinisch eine Interessenabwägung mit der Bewertung der Bedürfnisse unserer Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen und der Infektionsgefahr. 

Unter den folgenden Voraussetzungen sind Besuche Ihrer Angehörigen in der Fachklinik Bad Heilbrunn in der Weihnachts-/Neujahresregelung möglich:

  • Besucherinnen und Besucher werden ausnahmslos nach der "2G+-Regel" zugelassen, d. h. sie müssen nachweislich vollständig geimpft oder genesen sein, zusätzlich muss ein offizieller negativer Corona-Test vorgelegt werden, ein Schnelltest nicht älter als 24 Stunden oder ein PCR-Test nicht älter als 48 Stunden. Selbsttestungen können nicht akzeptiert werden, ein Schnelltest innerhlab der Klinik vor Antritt des besuches kann nicht angeboten werden.
  • Der Zutritt zu den Patientenzimmern Einzel- oder Doppelzimmer kann nicht gestattet werden. 
  • Besuche sind ausschließlich in den zugewiesenen Meeting-Points innerhalb der Klinik im Bereich der Cafeteria, der Eingangshalle und Terrasse möglich.
  • Maximal einem Besucher kann der Zutritt für die Dauer von maximal 1 Stunde während der Besuchsfenster gestattet werden, an den verschiedenen Besuchstagen können 3 festgelegte Besucher das Haus betreten. 
  • Besuchsfenster sind ausschließlich am:
    • 25.12.2021 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
    • 26.12.2021 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
    • 01.01.2022 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr
  • Bitte beachten Sie, dass Termine nur nach telefonischer Voranmeldung (Tel: 08046 18-3164) möglich sind, um die Besucherströme zu strukturieren und erforderliche Mindestabstände einzuhalten. 
  • Während Ihres Besuches muss durchgehend auch beim unmittelbaren Kontakt zur Ihren Angehörigen eine FFP2-Maske getragen werden, vor Betreten der Klinik sind die Hände zu desinfizieren, die Einhaltung eines Abstandes zur Ihren Angehörigen trägt auch zu deren und Ihrer Sicherheit bei. 
  • Ein grundsätzliches Besuchsverbot gilt für Personen, die aktuell oder in den vergangenen zwei Wochen vor besuch an Beschwerden einer Atemwegsinfektion gelitten hatten, positiv auf SARS-COV2 getestet wurden oder Kontakt mit Corona-Infizierten oder COVID-19-erkrankten Personen hatten.
  • Der Zutritt kann auch Besuchern aus einem ausgewiesenen Hochrisikogebiet nicht gestattet werden. 
  • Der Zugang zur Klinik ist nur für zuvor angemeldete Personen gestattet, Besucher erhalten während des Besucherzeitraums ein Armabdn, das zu Besuchsende wieder abgegeben werden muss. 
  • Aufgrund der Entwicklung der Pandemie müssen wir uns die kurzfristige Absage von vereinbarten Besuchsterminen in Einzelfällen vorbehalten. Bitte haben Sie Verständnis, alle Maßnamen dienen dem Schutz Ihrer Angehörigen und Ihnen. 
  • Bitte beachten Sie, dass alle Hygienemaßnahmen, die in unserem Haus gelten, zwingend eingehalten werden müssen. 

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Hotline: 08046 18-3164

Ihre Klinikleitung

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
  • img
  • img
  • img
icon